Jubiläum: 50 Jahre Freie Wähler Goldbach


Am 17. April 2010 fand das größte Ereignis unserer Vereinsgeschichte statt: die Freien Wähler aus Goldbach feierten Ihr 50-jähriges Jubiläum! Mehr als 130 Mitglieder und geladene Gäste begingen mit uns diesen runden Geburtstag in unserem Gründungslokal, dem Landgasthof Adler.

Im Bild von von rechts nach links: Sandra Rußmann, Alo Hepp, Arthur Zang, Erwin Albert, Hans Bahmer, Wolfgang Albert, Dr. Jürgen Fahn, Richard Rüger, Peter Zobel.

Bereits im Dezember legte die Vorstandschaft die Weichen und den Grundstock für diesen Event.
Am Donnerstag, den 15.04.2010 konnte man im Main-Echo in einem fast einseitigen Bericht den Werdegang der „Freien“ nachlesen. Neben dem geschichtlichen Artikel wurden die Vorstandsmitglieder Richard Rüger, Sandra Rußmann und Peter Zobel, sowie der Ehrenvorsitzender Erwin Albert abgebildet. Gleichzeitig konnte man eine persönliche Aussage zu dem politisch „Erlebtem“ lesen.

Zwischenzeitlich hielt man auch die Geschichte der letzten 50 Jahre bebildert und bestückt mit Zeitungs-
ausschnitten, Berichten und Gegebenheiten auf 6 Großtafeln, die im Saal aufgestellt waren, zum Nachlesen
für alle Geladenen fest. Insbesondere das Gründungsprotokoll mit der Anwesenheitsliste interessierte die Teilnehmer. Die Feierlichkeiten begannen um 18.00 Uhr mit einem Sektempfang bei azurblauem Himmel und strahlendem Sonnenschein mit gefühlten 20 Grad im Hof des Landgasthaus Adler.

Gegen 19.00 Uhr wurde durch den Chor „Frei raus“ mit zwei schmissigen Liedbeiträgen die Geburtstagsfeier
im festlich geschmückten Saal eröffnet. Im Anschluss begrüßten der 1. Vorsitzende Richard Rüger und die
2. Vorsitzende Sandra Rußmann die Mitglieder, die Politprominenz vertreten durch das FW-Mitglied des Landtages Dr. Hans-Jürgen Fahn, den FW-Bürgermeistern Valentin Weber aus Laufach, Rüdiger Stenger aus Heimbuchenthal, Rainer Pistner aus Schöllkrippen, dem Kreisrat aus Großostheim Walter Kern, dem Vorsitzenden der FW Hösbach Erich Maier, dem Vorsitzenden der FDP-Ortsgruppe Goldbach Markus Heeg und unserem Bürgermeister Thomas Krimm. Unseren Gründungsmitgliedern Arthur Zang und Alo Hepp, den Ehrenvorsitzenden Erwin Albert und Hinrich Hofer, sowie unserem ersten Bürgermeisterkandidaten Toni Kunkel.

Nachdem der Chor „Frei raus“ durch seinen gesanglichen Blumenstrauß die Anwesenden auf das nun Kommende freudig eingestimmt hatten, nahm man die kurz gehaltenen Geburtstagsgrüße durch die Redner
Dr. Hans-Jürgen Fahn, Winfried Streblow für die politischen Gruppierungen in der Marktgemeinde und dem Kreisvorsitzender Dr. Gerhard Göckner entgegen.

Vorsitzender Richard Rüger und 2. Vorsitzende Sandra Rußmann übernahmen nun das Mikrofon und riefen abwechselnd die Anwesenden gedanklich in die 60er Jahre zurück. Mit dem Einbinden und der Befragung der Gründungsmitglieder Arthur Zang und Alo Hepp, warum man „die Freien“ gründete und was man in der Gründungsversammlung erlebte, wurden die Anwesenden nochmals in die Gründungsjahre zurückversetzt. Neben der Androhung, enterbt zu werden, wenn man bei der Gründung der Freien mitmachen würde, konnte man viele Anekdoten aus dieser Zeit vernehmen. Weiter ging es in der Zeitgeschichte indem das Urgestein Erwin Albert die Zeit des politischen Tiefpunktes schilderte.

Aufwärts ging es erst wieder, nachdem man im Jahr 1989 den Verein „Freie Wählergemeinschaft Goldbach“ gegründet hatte. Hierüber wurde Geschäftsführer Peter Zobel und der im Jahre 1990 in das Gemeinde-
parlament gewählte Hans Bahmer befragt, die maßgeblich für diese politische Zeitepoche verantwortlich zeichneten. In diesem Zusammenhang und aufgrund seiner Verdienste in den fast 40 Jahren FWG-Tätigkeit wurde Hans Bahmer zum Ehrenmitglied ernannt. Schulkamerad und Mitstreiter Peter Zobel hielt die Laudatio und schilderte den Werdegang des Geehrten.

Anschließend gratulierte der 1. Vorsitzende Richard Rüger dem Jubilar zur Auszeichnung und überreichte Hans die Ehrenurkunde. Die 2. Vorsitzende Sandra Rußmann schloss sich den Glückwünschen an und gratulierte mit dem Bildband „50 Jahre FWG“. Ohne Frauen im Rücken ginge es nicht, so Rüger weiter und überreichte Marita Bahmer als Dankeschön einen farbenfrohen Blumenstrauß.

Weiter ging es in der geschichtlichen Zeitreise. Mit dem ersten Bürgermeisterkandidaten Toni Kunkel und Ehrenvorsitzenden Hinrich Hofer, der zur damaligen Zeit das Amt des 1. Vorsitzenden innehatte, wurde der aufstrebende und erfolgreichste Zeitabschnitt ins Gedächtnis zurück gerufen. Anschließend schilderten 1. Bürgermeister Thomas Krimm und Fraktionsvorsitzenden Wolfgang Albert ihre Erinnerungen insbesondere aus den letzten beiden erfolgreichen Wahlperioden.

Nun übernahm nochmals Peter Zobel das Wort. Er zeichnete Wolfgang Albert für seine Verdienste als Fraktionssprecher "nur" mit der Verdienstnadel in Silber aus. Auf Grund seine bisherigen Leistungen hätte er allemal die vom Landesverband zu vergebene Ehrennadel in Gold verdient. Dies war leider, so sieht es die Ehrenordnung vor, auf Grund seiner bisher 15 jährigen Vereinszugehörigkeit nicht möglich.

Auch Wolfgang wurde als Dank der Bildband überreicht, ebenso erhielt seine Frau Helga als Dankeschön einen Blumenstrauß. Zum Schluss der kurzweiligen Zeitreise überreichten Sandra Rußmann und Richard Rüger den „Vorgenannten“ als Dankeschön auch den Bildband „50 Jahre Freie Wählergemeinschaft Goldbach“.

Auf 132 Seiten konnte man zusammengetragenes Fotomaterial aus den Anfängen bis ins Jahr 2010 die Geschichte und Gegebenheiten in der Vereinsarbeit verfolgen. Viele Anwesenden fanden sich in diesem Bildband wieder.

Zusammengestellt hatte diese Dokumentation in vielen, vielen Arbeitsstunden Geschäftsführer Peter Zobel.
Für seine Mühe und  Arbeit, wurde ihm ein Gutschein überreicht. Nach den Dankesworten des 1. Vorsitzende Richard Rüger an einige Mitglieder, die zum Gelingen dieser Veranstaltung beitrugen, lud man die Festgesellschaft zu einem Festmenü aus den 60er Jahren ein. In den nun verbleibenden Stunden konnten die Anwesenden die Bilder des Bildbandes auf einer Leinwand mit verfolgen. Eine wunderbare Zeit mit ausreichendem Gesprächsstoff aus dem bisher Erlebten verging viel zu schnell.

Zum Schluss der Veranstaltung bekam jede Frau eine Rose in den FWG-Farben von den beiden Vorstands-
vorsitzenden Sandra Rußmann und Richard Rüger überreicht.

Unsere 50-Jahr-Feier – ein Highlight der besonderen Art. An dieser Stelle möchten wir uns einmal herzlichst
bei der Gesangsgruppe „Frei raus“ und bei unserem Andreas Weber für die Technik bedanken. Ein Dankeschön auch an Roland Leickert für den Aufbau, den Gemeinderäten Elke Giegerich, Sandra Rußmann und Richard Rüger, sowie Peter Zobel für die Arbeit an den Geschichtswänden. Ein Danke auch an Dietrich Maronde, der stets im Hindergrund agiert, aber ein wichtiger und beharrlicher Ansprechpartner ist.

Und zum Schluss ein überaus großes Dankeschön unseren beiden Moderatoren und Vorständen Sandra Rußmann und Richard Rüger, die mit ihren ausgefeilten und geschliffenen Redebeiträgen durch die Geburtstagsfeier führten und ihr dadurch ein "gewisses Etwas“ verlieh.

Fazit: Eine Feier die allen Anwesenden mit Sicherheit lange im Gedächtnis haften bleibt.